Start

Akademie Landschaftsbau Weihenstephan

Zwei neue Seminare - Dokumentation und Abrechnung auf der Baustelle

Das Thema Dokumentation der Baustelle läuft bei Ihnen noch nicht rund? Sie sind unsicher, wie Bauablaufstörungen abgerechnet werden können, sodass man am Ende nicht draufzahlt?

Zu diesen Themen, welche zum Alltag auf der Baustelle gehören, haben wir zwei spannende Seminare in unser Programm aufgenommen!

02.03.2022 
Bauablaufstörungen – ergebnisorientiert lösen (500-130)
Praxisseminar zur interessengerecht Abrechnung von Behinderungen

Kaum einem ist das BGH Urteil vom 30.01.2020 – VII ZR 33/19 entgangen. Danach werden keine Mehrkosten ausgeglichen, die Bewertung erfolgt „von unten nach oben“, nur unproduktiv bereitgehaltene Produktionsmittel infolge nicht geleisteter Arbeit werden entschädigt usw. Darüber hinaus geht es um die Darlegungs- und Beweislast durch den Auftragnehmer sowie das Abwägen und Schätzen durch den Tatrichter. Neben den üblichen Risiken, bietet das Ganze bei zu Ende gedachten Begründungen auch Chancen, welche in dem Seminar aufgezeigt werden.

03.03.2022 
Die Dokumentation einer Baustelle beginnt auf der Baustelle (503-101)
Praxisseminar einer ergebnisorientierten Strukturierung der Baustelle

Der geschlossene Vertrag nach VOB/B und VOB/C beinhaltet einige Regelungen zur Dokumentation. Erschwerend kommt die Rechtsprechung hinzu, die die Messlatte der Dokumentation sehr hoch legt. Im Vertrag sind Begriffe wie unverzüglich, schriftlich, gemeinsam, Feststellung von Zuständen u. v. m. zu finden. Was hingegen nicht zu finden ist, ist das "Wie". Hier gilt es die Baustelle so zu strukturieren und die Dokumentation so zu instrumentalisieren, dass die Erfassung der Dokumente so weit wie möglich „automatisiert“ wird. Das Seminar bietet neben den vertraglichen Grundlagen Ideen und Ansätze das Ganze praxistauglich zu gestalten.