Start

Akademie Landschaftsbau Weihenstephan

Sicher arbeiten bei der privaten Brennholzwerbung

Aufgrund stetig steigender Energiepreise ist ein zunehmendes Interesse an der Selbstwerbung von Brennholz zu beobachten. Dabei werden Werkzeuge und Maschinen eingesetzt, für die professionelle Waldarbeiter eine intensive Ausbildung erfahren. Eine Einweisung in die Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzbestimmungen bei Brennholzarbeiten sowie grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit der Motorsäge helfen, Unfälle zu vermeiden. Die Akademie Landschaftsbau Weihenstephan (alw) bietet einen anderthalbtägigen Motorsägenkurs für Interessierte an, die für private Zwecke Holz be- oder aufarbeiten.

Kursinhalte

Der Kurs wird in Theorie und Praxis abgehalten. Im Mittelpunkt steht das Erlernen des sicheren Umgangs mit allen für die Brennholzgewinnung erforderlichen Werkzeugen, das praktische Üben von Schneide- und Fälltechniken im Schwachholzbereich (Durchmesser bis ca. 25 cm) sowie Entastungs- und Schneideübungen am liegenden Holz. Bei den praktischen Übungen im Wald garantiert die maximale Gruppengröße von zehn Teilnehmern pro Ausbilder eine intensive Unterweisung.

Anforderungen an den Kursteilnehmer

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein sowie körperlich und geistig den Anforderungen der Praxis gewachsen sein. Voraussetzungen zur Teilnahme am Motorsägenkurs ist eine persönliche Schutzausrüstung – bestehend aus Schnittschutzhose, Motorsägenhelm, Handschuhe und Sicherheitsschuhe für den Motorsägeneinsatz sowie Verbandspäckchen –, die zum Motorsägenkurs mitgebracht werden muss.

Neue Kurstermine finden Sie sobald verfügbar auf unserer Webseite.