Start | Seminare | Vegetationstechnik | Dauerhafte und pflegereduzierte Staudenmischungen für private und städtische Gärten

Akademie Landschaftsbau Weihenstephan

591141

Dauerhafte und pflegereduzierte Staudenmischungen für private und städtische Gärten

Geprüfte und optimierte Stauden-Module, sogenannte „Staudenmischpflanzungen“,
erhöhen die Artenvielfalt, bieten Nahrung für Insekten und
erhöhen die Erlebnisvielfalt in unseren Städten. Auch unter den Aspekten
des Klimawandels sind abgestimmte Staudenzusammenstellungen, zum
Beispiel als Unterwuchs von Baumscheiben, sinnvoll. Der Referent berichtet
über die neueren Entwicklungen, Erfahrungen und Möglichkeiten attraktiver
und nachhaltiger Staudenkonzepte. Auch eine sachgerechte Pflege und
angepasste Substrate sind wichtige Aspekte für den Erfolg.

Ist besonders interessant für

Bauleiter / Landschaftsarchitekten / Unternehmer

Inhalte

  • Überblick über die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten und aktuelle

Entwicklungen von Staudenmischungen

  • Wie stelle ich eine nachhaltige Mischung zusammen?
  • Wie ermittle ich die richtigen Mengenverhältnisse und die Pflanzdichte?
  • Umgang mit Aspekt-Kalendern zur Darstellung der jahreszeitlichen

Dynamik

  • Mischungen für sonnig-trockene, magere Standorte, für halbschattige

bis sonnige Gehölzrandbereiche und Säume, für Baumscheiben und

trocken-schattige Gehölzbereiche

  • Regionalisierte Mischungen mit hohem Anteil heimischer Arten
  • Neue Mischungen aus Stauden und Gehölzen für Stadtplätze und

Privatgärten („Coppicing-Module“)

  • Substrate, Etablierung, Mulchen und Pflegeaspekte im Jahresverlauf