Start | Seminare | Vegetationstechnik | Bepflanzungen für schattige Standorte - 22.10.2020 - 22.10.2020

Akademie Landschaftsbau Weihenstephan

591130

Bepflanzungen für schattige Standorte

In reifen Gärten oder Parks mit altem Baumbestand sowie in urbanen Bereichen im Umfeld höherer Gebäude kommt es häufig zu deutlichen Auswirkungen auf die Vegetation durch zeitweilige oder vollständige Beschattung. Gerade in solchen Situationen bestehen bei Planern häufig Unsicherheiten bezüglich einer geeigneten, dauerhaften Pflanzenauswahl. Schattige und halbschattige Bereiche stehen deshalb häufig in dem Ruf, schwierige Pflanzenstandorte zu sein.
Dennoch müssen Sie in solchen Bereichen nicht auf eine attraktive Bepflanzung verzichten. Der erfahrene Referent beantwortet in seinem praxisorientierten Vortrag u. a. folgende Fragen: Wie lassen sich geschlossene, dauerhafte und attraktive Pflanzengemeinschaften am Gehölzrand, im Gehölzschatten oder im Schlagschatten von Gebäuden etablieren? Wie kann mit geeigneten Pflanzen und Pflanzenkombinationen auf ganz unterschiedliche Schattenqualitäten reagiert werden?

Ist besonders interessant für

Bauleiter / Landschaftsarchitekten / Planer in Grünflächenämtern und Wohnungsbaugesellschaften / Vorarbeiter / Landschaftsgärtner

Inhalte

  • Gliederung und Kennzeichen der beschatteten Lebensbereiche in Abhängigkeit der Schattenqualitäten und Bodenverhältnisse
  • Design mit Schattenstauden  gestalterische Grundlagen sowie Inspirationen aus der Natur
  • Vegetationstechnik und Pflege (Grundlagen)
  • Auswahl geeigneter Schattenstauden für die Verwendung: langlebige Gerüstbildner, zuverlässige Bodendecker und Laubschlucker, Seggen und Gräser, geeignete Zwiebelpflanzen für Gehölzbereiche