Start | Seminare | Grünflächenpflege | Blumenwiesen und Wildpflanzen im Öffentlichen Grün in Zeiten des Klimawandels - 16.10.2018 - 16.10.2018

Akademie Landschaftsbau Weihenstephan

Blumenwiesen und Wildpflanzen im Öffentlichen Grün in Zeiten des Klimawandels

Neben den besonderen Standortbedingungen im Siedlungsbereich stellt der Klimawandel Gärtner und Planer vor immer neue Herausforderungen. Die Referenten erläutern wie mit der richtigen Pflanze bzw. Saatgutauswahl auch auf extremen Standorten artenreiche Pflanzengesellschaften etabliert werden können und gleichzeitig mit dem entsprechenden Fachwissen der Pflegeaufwand reduziert wird.

Ist besonders interessant für

Gartenamtsleiter / Bauhofleiter / Sachgebietsleiter Unterhalt / Landschaftsarchitekten

Inhalte

  • Grundbedürfnisse von Wildpflanzen im Allgemeinen
  • Anlage von Grünflächen mit den Extremisten unter den Wildblumen und Gräsern
  • Standortbeurteilung: Böden, Temperatur, Wassergehalt
  • Pfegemaßnahmen
  • Gewinnung von heimischem Saatgut und Saatgutzusammenstellung
  • Durch Ausschluss von Zuchtsorten die Artenvielfalt und Anpassungfähigkeit zu unterstützen
  • Ansaat, Initialpflanzung oder Mähgutübertragung
  • Das Ortsbild bereichern und gleichzeitig die Plegekosten senken: blühende Grünflächen am Beispiel der Gemeinde Haar bei München
  • Schwierigkeiten und Erfolge: Erkenntnisse aus 17-jähriger Erfahrung